18. November 2022

Sterben in ein Teil des Lebens

Grußwort der Europaministerin Dr. Beate Merk

Jeder Mensch hat ein Recht auf Leben in Würde und ebenso ein Recht auf Sterben in Würde. Das bedeutet, dass jeder schwerkranke Mensch mit seinen Vorstellungen, Wünschen und Werten respektiert werden muss –  gerade in der letzten Lebensphase.

Genau hier setzt die Hospizarbeit an: Ehrenamtliche und professionelle Hospizhelfer begleiten Sterbende und ihre Angehörigen auf diesem Weg – nach den persönlichen Vorstellungen und Wünschen der Betroffenen, und auch in der Trauer.

Wenn eine Betreuung in der vertrauten Umgebung nicht möglich ist, bieten die Hospize eine familiäre Umgebung, eine freundliche Atmosphäre und ein Pflegeangebot, das speziell auf die Bedürfnisse von sterbenden Menschen ausgerichtet ist.

Aufgrund der demografischen Entwicklung wird der Bedarf für eine qualifizierte Hospizarbeit weiter ansteigen. Und deshalb ist es – im Interesse jedes einzelnen in unserer Gesellschaft – wichtig, dass wir die Hospizarbeit unterstützen, fördern und weiterentwickeln.

Allen, die sich für die Realisierung des Benild-Hospizes engagieren, danke ich ganz herzlich!

Ihre Dr. Beate MerkEuropaministerin

Wir suchen Verstärkung

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Unsere offenen Stellenangebote finden Sie immer unter Termine & Aktuelles